missing image

Neues Trockenbiotop „Lesesteinhaufen“ in der Bio Forschung Austria

Kategorien:

Allgemein

Im November 2018 wurde am Gelände der BFA in unmittelbarer Nähe des im Vorjahr neu geschaffenen Wechselkrötenbiotops ein Trockenbiotop aus 11,7 t Dolomitgestein (Wasserbausteine) errichtet.  Die Kosten für die Gesteinslieferung übernahm die MA 22 im Rahmen des Netzwerks Natur. Ergänzt wird der Lesesteinhaufen mit einer integrierten Aufschüttung von lehmigen Sand. Lesesteinhaufenbiotop und Sandhaufen sollen verschiedenen Tieren als Tages-/Nachtversteck , Winterquartier und Nistplatz dienen.

Als mögliche Nutzer kommen neben den primären Zielarten Aeskulapnatter (Sichtung 2018) und Zauneidechse (Sichtung 2016) beispielsweise folgende bereits im Garten der Bioforschung lebende Tiere vor:

Wasserfrosch (Pelophylax sp.) – 1 bis 2 Tiere als Sommergast
Teichmolch (Lissotriton vulgaris) – Nachwuchs im Teich 2018
Springfrosch (Rana dalmatina) – einzelne zumeist junge Tiere in den Jahren 2012 bis 2018
Erdkröte (Bufo bufo) –  Sichtung im Jahr 2013 in der Nähe der Wurzelarena
Knoblauchkröte (Pelobates fuscus) – Sichtung im Mai 2016

Weiters:
Wildbienen (insbesondere Schneckenhausbienen und Sandbienen)  Wiesel, Spitzmäuse, Laufkäfer, etc… und (die bisher noch nicht gesichtete) Wechselkröte.