missing image

SYM:BIO AT-CZ

Kategorien:

Allgemein, Konsumenten

Netzwerk trockenheitsangepasste und biodiversitätsfördernde Bewirtschaftung in Stadt und Land  (AT) / Sítě přizpůsobené suchu a podpora biodiverzity ve městě a na venkově (CZ)       

 

 

Laufzeit: 3.2020 – 11.2022

Projekt-Zusammenfassung

Grünflächen in Stadt und Land leisten nicht nur einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität, sondern sind auch für den Erhalt der Biodiversität unverzichtbar. Die vielfältigen Funktionen von Grünflächen, wie die Regulation von Wasserhaushalt und Temperatur oder die Verbesserung der Luftqualität, gewinnen in Zeiten des Klimawandels stark an Bedeutung. Durch die richtige Gestaltung und Pflege von Grünflächen können wir diese positiven Funktionen unterstützen und verstärken.

Ziel des Projekts SYM:BIO ist es die Schlüsselakteure der Grünraumgestaltung und -pflege miteinander zu vernetzen, um die biodiversitätsfördernde und trockenheitsangepasste Bewirtschaftung von Grünflächen nachhaltig zu fördern. In grenzüberschreitender Kooperation werden Know-how und Best Practice Beispiele zwischen Österreich und Tschechien ausgetauscht.

Analysen von Best Practice Beispielen und eigene Untersuchungen bilden die Basis für konkrete Empfehlungen, die in neu geschaffenen Best Practice Beispielen umgesetzt werden. Zusätzlich wird das im Projekt gesammelte Wissen in zahlreichen Veranstaltungen an Kleingärtner, Gartenbesitzer, Gartenbauschulen, Berufsgärtner, Gartengestalter und die öffentliche Verwaltung vermittelt.

Abschließend wird ein SYM:BIO Leitfaden als Anleitung für die praktische Umsetzung von Maßnahmen zur biodiversitätsfördernden und trockenheitsangepassten Bewirtschaftung ausgearbeitet.

SYM:BIO-NETZWERK

Zielgruppenanalyse: Identifikation der Einstellungen und Wissensdefizite der Zielgruppen. Analyse von Leader-Regionen in CZ.

Vernetzung der Akteure und gemeinsame Veranstaltungen zur Bewusstseinsbildung

Erhebungen zur Biodiversitätsförderung: Austestung des Insektenförderungspotentials (Tagfalter und Bienen) verschiedener Pflanzenmischungen (AT). Testen und Verteilen von artenreichen Trockenrasen-Mischungen und botanisches Monitoring in der Stadt Namest nad Oslavou (CZ).

Wissensvermittlung (Vorträge, Kurse, Workshops) zu den Themen Biodiversitätsförderung und Trockenheitsanpassung

BEST PRACTICE BEISPIELE

Lessons Learned: grenzüberschreitende Exkursionen zu bestehenden Best Practice Beispielen und sammeln von Erfahrungen für Wissensvermittlung.

Neue Best Practice Beispiele: Anlegen eines Schaugartens in Wien nach dem Vorbild des Gartens der Vielfalt bei Bio Forschung Austria und von 4 Modellgärten in CZ. Modellprojekte zur biodiversitätsfördernden Pflege in Gemeinden in CZ.

Grenzüberschreitender SYM:BIO Leitfaden mit zwei Themenschwerpunkten: 1) Biodiversitäts-förderung in Gärten und Grünflächen auf lokaler und regionaler Ebene 2) Trockenheitsangepasste Bewirtschaftung von Gärten und Grünflächen. Weiters eine Detailausarbeitung für die kommunale Grünflächengestaltung und -pflege in der Stadt Namest nad Oslavou (CZ). ­

Weiter Informationen zu dem Projekt erhalten Sie:

Projektpartner:
Bio Forschung Austria (Leadpartner), ZERA (Namest nad Oslavou, CZ), Mendel University Brno (Brünn, CZ)

 

Strategische Partner (AT):
Wiener Umweltanwaltschaft
MA 22 – Wiener Umweltschutzabteilung
Landesinnung Wien der Gärtner und Floristen
Fa. HESA Saatgut
NÖ Agrarbezirksbehörde

 

Projektfinanzierung:
Das Projekt wird von der Europäischen Union durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTEREG V-A Österreich-Tschechien 2014-2020 kofinanziert.